Sehenswürdigkeiten online  Rom  Barcelona Paris Berlin

Die Anreise nach Rom

Wer nach Rom reisen möchte, hat die Auswahl zwischen dem Flugzeug, dem Zug oder Bus. Damit kommt man sehr gut und komfortabel nach Rom. Auch der Weg vom Flughafen ins Stadtzentrum ist kein Problem. Die Fahrt im eigenen Auto hingegen ist etwas für Hartgesottene, nicht nur wegen des dichten Verkehrs in Rom.

startendes Flugzeug

Flug

Am schnellsten und dabei sehr komfortabel ist Rom mit dem Flugzeug zu erreichen. Dabei gehört Rom zu den Städten mit zwei Flughäfen: Fiumicino und Ciampino, beide mit sehr guten Verbindungen ins Zentrum.

Der Flughafen Rom- Fiumicino (Flughafencode FCO) ist nach Leonardo da Vinci benannt. Er ist der größte Flughafen der Stadt und das Hauptdrehkreuz von Alitalia. Ca 34 Kilometer westlich von Rom an der Küste des Mittelmeers gelegen erreicht man mit der Bahn in 30 bis 40 Minuten die Innenstadt von Rom. Alitalia, Lufthansa, Swiss, Austrian, Eurowings oder Easyjet gehören zu den Fluggesellschaften, die den Leonardo da Vinci Flughafen anfliegen.

Rom-Ciampino (Flughafencode CIA) ist der kleinere der beiden Verkehrsflughäfen. Er wird hauptsächlich von sogenannten Billigfluglinien angeflogen, z.B. Ryanair und für Inlandsflüge genutzt. Darüber hinaus dient er als Regierungsflughafen. Der Flughafen Ciampino liegt etwa 15 Kilometer südöstlich von Rom, verschiedene Busse verbinden ihn mit dem Stadtzentrum.

Ein Flug lässt sich über Portale wie Skyscanner finden, sie geben einen guten Überblick, vergleichen Angebote verschiedener Fluglinien und Reisebüros und helfen so, einen möglichst preiswerten Flug zu finden.



Vom Flughafen ins Stadtzentrum von Rom

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit dem Nahverkehr oder individuell vom Flughafen in die Stadt zu kommen. Sie unterscheiden sich in Bequemlichkeit, Schnelligkeit und Preis.

Flughafen Fiumicino aus der Luft

Vom Flughafen Rom-Fiumicino "Leonardo da Vinci" ins Zentrum

Mit dem Zug

Der Zug ist die schnellste Möglichkeit ins Stadtzentrum zu gelangen, vor allem weil er den Verkehr auf den Straßen umgeht. Der Bahnhof liegt gegenüber dem Terminal 3, ausgeschildert mit der Aufschrift "Treno" (Züge). Es gibt zwei Linien, den (schnelleren) Leonardo Express und den Regionalzug FL1.

Leonardo Express: In etwas über 30 Minuten Fahrzeit verbindet der Leonardo Express den Flughafen mit dem Hauptbahnhof Termini. Dort kann man in die U-Bahn umsteigen. Tickets gibt es am Bahnhof am Automaten oder in Zeitschriftenläden. Wichtig: Das Entwerten der nicht vergessen. Der Lenonardo Express verkehrt für gewöhnlich alle 15 Minuten.

FL1: Der FL 1 ist ein Nahverkehrszug, der zwar nicht am Hauptbahnhof Termini hält, dafür aber an den Strationen Travastere, Ostiense (im Westen), Tuscolana (im Süden) und Tiburtina (im Osten). Fahrkarten gibt es am Bahnhof. Der FL1 verkehrt Wochentags alle 15 Minuten, am Wochenende und an Feiertagen alle 30 Minuten.

Leonardo Express am Flughafen-Bahnhof

Mit dem Taxi / individuelles Privattaxi

Sehr einfach und sehr bequem ist die Fahrt mit dem Taxi, leider auch preislich die teure Variante. Vor dem Terminal 1 und dem Terminal 3 gibt es Taxistände, meist mit einer Warteschlange. Wir empfehlen nur die offiziellen Taxis zu nehmen, sie sind gut zu erkennen: Die Farbe ist weiß, sie haben ein Taxi-Schild auf dem Dach, das Wappen der Comune di Roma auf der Tür und die Lizenznummer ist gut sichtbar (an der Tür, hinten und im Inneren). Der Tarif vom Flughafen Fiumicino in die Innenstadt ist einheitlich geregelt, aktuell beträgt er 48 EUR*

Fahrer in Anzügen mit Privatwagen, die vor Ort bevorzugt Touristen direkt ansprechen, sind keine offiziellen Fahrer und nicht immer zuverlässig.

Wer einen privaten Transfer wünscht, sollte ihn vorab online buchen. Insbesondere für Gruppen, die einen Van benötigen, kann ein solches Privattaxi sinnvoll sein.

Mit dem Bus

Der Bus ist preiswert, dafür dauert die Fahrt aber auch länger. Je nach Verkehr variiert die Fahrzeit, aber etwa eine Stunde sollte man mindestens einplanen.

  • Der TERRAVISION Bus ist der bekannteste Bus in Rom, er fährt ins Zentrum zum Hauptbahnhof Termini. Er hält am Busbahnhof gegenüber Terminal 3, Haltebucht Nr. 7.
  • Das SIT BUS SHUTTLE fährt zur Piazza Cavur/ Vatikan und zum Hauptbahnhof Termini. Es hält am Busbahnhof gegenüber Terminal 3, Haltebucht Nr. 5.
  • Der TAM BUS fährt zum Hauptbahnhof Termini und dem Bahnhof Ostiense. Er hält am Busbahnhof gegenüber Terminal 3, Haltebucht Nr. 6.
  • Der ATRAL-SCHIAFFINI Bus fährt zum Hauptbahnhof Termini, Der Halt ist am Busbahnhof gegenüber Terminal 3, Haltebucht Nr. 8.
  • CORTAL hat verschiedene Haltestellen in Rom, Piazza dei Cinquecento, Station Rome Tiburtina, Station Cornelia, Station Eur-Magliana, Ostia - Piazza Sirio sowie Ostia - Piazza Stazione. Die Haltestelle ist gegenüber dem Terminal 2.

Den Flughafentransfer mit dem Bus oder den privaten Transfer vorab online buchen.


 

Vom Flughafen Rom-Ciampino ins Zentrum

Mit dem Taxi / individuelles Privattaxi

Sehr einfach und bequem ist es, sich ein Taxi zu nehmen, allerdings nicht die preiswerteste Option. Zu finden sind sie vor dem Ankunftsterminal. Wir empfehlen nur die offiziellen Taxis zu nehmen, sie sind gut zu erkennen an der weißen Farbe, dem Taxi-Schild und dem Wappen der Comune di Roma auf der Tür. Der Tarif vom Flughafen Ciampino in die Innenstadt ist festgelegt, aktuell beträgt er 30 EUR*

Wer einen privaten Transfer wünscht, sollte ihn vorab online buchen. Insbesondere für Gruppen, die einen Van benötigen, kann ein solches Privattaxi sinnvoll sein.

Mit dem Bus

Der Flughafen Ciampino hat keinen Bahnhof, dafür gibt es verschiedene Busverbindungen. Je nach Verkehr variiert die Fahrzeit, aber etwa eine Stunde sollte man schon einplanen. Die Busse halten Gegenüber den internationalen Abflügen.

  • Der TERRAVISION Bus ist der bekannteste Bus in Rom, er fährt ins Zentrum zum Hauptbahnhof Termini. Die Abfahrtzeiten richten sich nach den Flügen.
  • Das SIT BUS SHUTTLE fährt direkt zum Hauptbahnhof Termini.
  • Der ROMEAIRPORTBUS-SCHIAFFINI fährt ebenfalls zum Hauptbahnhof Termini.

Mit dem Zug nach Ciampino

Der nächste Bahnhof befindet sich in der benachbarten Stadt Ciampino, alle 30 Minuten fahren die Busse von CORTAL/SCHIAFFINI dorthin. Von dort aus fahren Züge nach Rom Termini, die Fahrzeit beträgt etwa 15 Minuten.


Den Flughafentransfer mit dem Bus oder den privaten Transfer vorab online buchen.


 

Mit dem Zug nach Rom

Insbesondere aus Süddeutschland oder der Schweiz ist der Zug eine gute Möglichkeit nach Rom zu reisen und eine Alternative zum Flugzeug. Bei einer Fahrt am Tag kann man aus dem Fenster schauen und sieht die Landschaften der Alpen und Italiens. Bei der Fahrt über Nacht kann man die Fahrt verschlafen, ab München fährt ein Nachtzug.

Schnellzug in Rom Termini

Die wichtigen Bahnhöfe in Rom sind Tiburtina, dort halten viele Durchgangszüge nach Süditalien, und der Hauptbahnhof Termini.

Aus München dauert die Fahrt 9-10 Stunden (mit Umstieg in Bologna) oder mit dem Nachtzug 13 Stunden. Ab Berlin (16 Stunden), Köln (12 Stunden) oder Hamburg (15 Stunden) fährt man am besten über Basel und Mailand nach Rom. Alternativ über München mit dem Nachtzug.


Tickets gibt es bei der Bahn (ab München, andere internationale Verbindungen sind oftmals nicht online verfügbar) oder beim internationalen Anbieter Trainline.


 

Mit dem Bus

Die Anreise mit dem Reisebus nach Rom ist die preisgünstigste Variante, allerdings dauert sie eindeutig am längsten. So braucht man mit dem Bus ab München ca. 13 Stunden, aber Berlin sogar 21 Stunden (inklusive Umstieg). Dennoch ist es eine Option. Das Unternehmen Flixbus bietet Busverbindungen von und nach Rom zum Busbahnhof Autostazione Tiburtina. Der Busbahnhof liegt direkt neben dem Fernbahnhof, dort gibt es auch einen Anschluss zur U-Bahn.

Bus in den Alpen

Mit dem Auto

Die Anreise mit dem eigenen Auto kann man eigentlich nicht empfehlen: Die Gebühren für Maut und Benzin summieren sich, der Verkehr in Rom ist dicht und teilweise stressig und chaotisch. Wer sein Auto parken möchte, muss das in der Regel bezahlen.

Einige Bereiche von Rom sind "Zone a traffico limitato" und dürfen nur von Fahrzeugen mit einer Berechtigung befahren werden.

Wer dennoch fahren möchte, sollte an diese Punkte denken: Das Tempolimit auf Autobahnen liegt bei 130 Km/h und Strafen sind deutlich teurer als in Deutschland. Das Tempolimit auf Landstraßen liegt bei 90 – 110 Km/h. Das Abblendlicht muss eingeschaltet sein. Außerdem sollte für jeden Passagier eine Warnweste mitgebracht werden. Bei der Buchung nicht den Parkplatz an der Unterkunft vergessen.

Die Anreise: Am besten fährt man, wenn man aus dem Norden kommt, über die Autobahn A 1 Milano-Roma. Von dort fährt man auf die große Ringstraße um Rom (Grande Raccordo Anulare) bis zu seiner gewünschten Ausfahrt.


Praktisch

Die Anreise mit dem Flugzeug, der Bahn und dem Bus übersichtlich vergleichen auf dem Portal goeuro.de.