Sehenswürdigkeiten online  Rom  Barcelona Paris Berlin

San Pietro in Vincoli

St. Peter in Ketten, so lautet der Name der Basilika San Pietro in Vincoli übersetzt. Ganz in der Nähe des Kolloseums am Esquilin-Hügel gelegen, beherbergt die Kirche eine große Berühmtheit: Die Moses Statue von Michelangelo.

Moses Statue von Michelangelo in San Pietro in Vincoli

Gebaut wurde die Kirche auf Überresten aus dem 2. Jahrhundert, ihr Grundstein wurde im Jahr 431 gelegt. In der langen Zeit seitdem wurde die Kirche mehrfach umgebaut, zuletzt im Stil der Renaissance. Der Umbau fand statt unter Kardinal Giuliano della Rovere, der übrigens 1503 zum Papst Julius II. wurde.

Der Name der Kirche stammt von den Ketten in denen Petrus bis zu seiner Befreiung in Jerusalem gefesselt war wie es heisst. Außerdem soll Petrus diese sie im Mamertinischen Kerker Roms getragen haben. Diese Ketten werden in einer Glasvitrine unter dem Altar der Kirche aufbewahrt.

Berühmt ist die Kirche für das Grabmal Juliuss II., geschaffen wurde es von Michelangelo. Im Grabmal sind die Statuen von Rachel, Lea und Mose zu sehen. Vor allem die Moses-Statue gilt als wichtiges Werk Michelangelos. Mose ist dargestellt als Rückkehrer vom Berg Sinai mit den Gesetzestafeln, im Moment als er die Israeliten beim Tanz um das goldene Kalb entdeckt.

Bemerkenswert ist die Körperdrehung der Figur, denn ursprünglich sollte sie eine Eckfigur des Sarkophags werden und schon aus der Ferne wirken. Der Gesichtsausdruck ist furchterregend, Michelangelo wird auch als Meister der Darstellung der "Ehrfurcht gebietenden Kraft" gesehen.


Hinkommen

Metro: Cavour (MEB, MEB1)
 

Piazza di San Pietro in Vincoli, 4/a, 00184 Roma
 



 
diese Artikel könnten auch interessant sein: