Sehenswürdigkeiten online  Rom  Barcelona Paris Berlin

Lateran

Der Lateran ist ein ganzer Komplex der zum Vatikanstaat gehört, obwohl er mitten in Rom liegt.

Lateranbasilika

Eine hohe Bedeutung haben vor allem die päpstliche Erzbasilika San Giovanni in Laterano (auch Lateranbasilika), das Baptisterium, Reste des mittelalterlichen Papstpalastes mit Treppe Scala Santa, Lateranpalast, Papstkapelle und der größte Obelisk Roms. Hier war seit der Zeit Konstantins II. der Sitz der Päpste und noch bis ins 19. Jahrhundert wurde der Papst im Lateran gekrönt.

Die Basilika: San Giovanni in Laterano

Die Lateranbasilika wird die "Mutter aller Kirchen" genannt und genau das steht auf zwei Inschriften links und rechts des Haupteingangs die mit den Symbolen des Papstes versehen sind: Omnium Urbis et orbis Ecclesiarum Mater Et Caput - Mutter und Haupt der Kirchen in der Stadt Rom und des ganzen Erdkreises.

Die Lateranbasilika ist eine der vier Patriarchalkirchen von Rom (u.a. neben dem Petersdom im Vatikan). Ihr voller Name lautet Archibasilica Sanctissimi Salvatoris et Sanctorum Iohannis Baptistae et Evangelistae in Laterano.

Gebaut wurde die Basilika im 4. Jahrhundert, ihr innerer Kern ist im Wesentlichen erhalten, allerdings wurde sie im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut und barock gestaltet. Der Chor stammt aus dem Mittelalter, die Fassade mit den Säulen aus dem Klassizismus. Auf der Balustrade außen an der Kirche befinden sich verschiedene Statuen, die wichtigsten sind diejenigen von Christus, Johannes dem Täufer und Johannes der Evangelist.

Im Überbau des Hauptaltars (Ziborium) von 1367 befinden sich angeblich die Häupter Paulus und Petrus - sie wurden wie es heißt vom Sancta Sanctorum hierher gebracht.

Baptisterium

Eigentlich war der Bau einmal rund, wurde aber bis 440 zu einem Oktogon umgebaut. Hier sind noch immer Reste antiker Mosaike und antiker Säulen aus dem ägyptischen Porphyr zu sehen. Und auch die Bronzetür aus dem 5. Jahrhundert ist noch gut erhalten.

Kreuzgang

Der Kreuzgang des Klosters im Lateran ist wirklich schön gestaltet, die 36 Meter langen Arkadengänge werden von mit Ornamenten reich verzierten und gedrehten Säulen begrenzt. Der Kreuzgang stammt aus dem Jahr 1232.

Sancta Sanctorum

Sancta Sanctorum ("die Allerheiligste") ist die Papstkapelle und ein sehr alter Rest des mittlerweile in großen Teilen zerstören antik-mittelalterlichen Papstpalastes. Sie liegt heute zwischen zwei anderen Kapellen.

Sancta Sanctorum war die Hauskapelle vom Papst, in ihr wurden die wichtigsten Reliquien aufbewahrt, neben den Häuptern der Apostel sollen das Reliquien von Christus, Johannes dem Evangelisten und Johannes dem Täufer gewesen sein.

Scala Santa

Zur Kapelle Sancta Sanctorum führt die Treppe Scala Santa (Heilige Treppe). Es heißt, sie stamme aus dem Palast des Pontius Pilatus und sei von Jesus bei seinem Prozess betreten worden sein. Um an die Leiden Christi zu erinnern, soll die Treppe nur auf Knien begangen werden.

Die Marmorstufen sind nicht mehr zu sehen, sie werden durch eine Holzverkleidung aus Nussbaum geschützt. Denn viele Gläubige und Pilger erklimmen die Stufen auf Knien. In der zweiten, der elften und der achtundzwanzigsten Stufe befinden sich Sichtfenster, durch die man angebliche Blutspuren von Christus sehen kann.


Hinkommen

Metro: S. Giovanni (MEA)
 

Piazza di San Giovanni in Laterano, 4, Roma
 



 
diese Artikel könnten auch interessant sein: